Garching/Bayreuth — Die SpVgg Bayreuth kann den verbleibenden sechs Saisonspielen in der Fußball-Regionalliga Bayern gelassen entgegenblicken. Denn nach dem 1:0-Triumph beim Mitaufsteiger VfR Garching (16.) ist der Klassenerhalt so gut wie gesichert.
Dominik Stolz hatte schon nach drei Minuten die Riesenchance zur Führung, als er nach Vorarbeit des sehr aktiven Felix Strößner allein vor dem Garchinger Tor knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. Dann schlug der Altstädter Goalgetter einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, der an den rechten Torpfosten klatschte. Bayreuths Torwart Andreas Sponsel musste gegen Kapitän Dennis Niebauer aus kurzer Distanz parieren.
In der 58. Minute fiel das Goldene Tor für die Altstädter: Marius Strangl setzte sich mit etwas Glück auf der linken Seite durch und legte ab auf Stolz, der mit einem Drehschuss aus zehn Metern traf. Die Gastgeber mühten sich nach dem Rückstand zwar, aber brachten kaum zwingende Aktionen zu Stande.
Die beste Chance zum Ausgleich hatte Garching in der Schlussphase, als Mario Zitzmann in höchster Not im Strafraum klären musste. Doch die Bayreuther hätten die Partie schon früher entscheiden können. Nach toller Einzelleistung von Bastian Horter versprang der Ball unmittelbar vor Chris Wolf. Kurz vor Schluss musste der Garchinger Torwart mit einer Fußabwehr gegen Stefan Kolb klären.
Das für kommenden Samstag, 18. April, geplante Auswärtsspiel der Bayreuther bei der SpVgg Fürth II wird verlegt.


VfR Garching -
SpVgg Bayreuth 0:1 (0:0)
VfR Garching: Wachenheim - Genkinger, Mayer, Gürtner, Suck - Varany (2. Rudnik, 82. Ball), M. Niebauer, Ball, Arzberger - D. Niebauer, Prunitsch (72. D. Steinacher).
SpVgg Bayreuth: Sponsel - Eckert, Ascherl, Zitzmann, Horter - Strangl, Wolf, Böhnlein, Strößner (71. Root) - Stolz (90. Hannemann), Ulbricht (85. Kolb).
Tore: 0:1 Stolz (58.). - Schiedsrichter: Cortus (Burgfarrnbach). - Zuschauer: 270.

Rinchiuso verlässt die SpVgg

Derweil steht bereits der erste Abgang der Bayreuther fest. Nach der laufenden Saison wird Defensivspieler Michele Rinchiuso die SpVgg nach zwei Jahren verlassen. Der 29-Jährige ist beruflich so sehr eingespannt, dass er den Trainingsaufwand für die Regionalliga nicht mehr bewältigen kann. Deshalb will er sich einen Verein aus der Bayernliga suchen. Rinchiuso war vor der Saison 2013/14 vom ASV Neumarkt zu den Altstädtern gewechselt und absolvierte bislang 49 Partien in der Bayern- und Regionalliga (zwei Tore). Zuletzt pausierte Rinchiuso mit einer Fußverletzung. P.G.