Ebern — Unerwartet deutlich mit 1:5 musste sich der TV Ebern im Duell der bisher punktgleichen Verfolger in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West dem TSV Mönchröden geschlagen geben.
Nach anfänglichem Abtasten bekam Karg einen weiten Diagonalball von rechts an der linken Eckfahne unter Kontrolle, passte nach innen zu Späth, und der schob aus der Drehung zum 1:0 (9.) ein. Der TSV bestimmte weiterhin das Spiel und gab den Ton an. Der agile Werner setzte nach einer guten Viertelstunde an der Grundlinie energisch nach, passte zurück zu Späth, der mit einem trockenen Schuss aus zehn Metern auch das 2:0 markierte. Danach blieb der Gastgeber am Drücker. In der ersten Halbzeit hatten die "Turner" keine nennenswerte Torchance, und der Zwei-Tore-Rückstand war schmeichelhaft.
Kurz nach Wiederanpfiff Glück für den TV, als nach einem Freistoß ein flacher Ball von links von "Freund und Feind" verfehlt wurde. Einen abgefälschten Flankenball ließ TSV-Torwart Schulz abprallen, und so verkürzte S. Fischer überraschend auf 2:1. Nun waren die Gäste plötzlich im Spiel und kreuzten in dieser Phase mehrmals gefährlich vor dem Gehäuse der Platzherren auf. Einen weiten Ball von Torwart Schulz verlängerte dann aber Späth mit dem Kopf, und R. Greiner schloss überlegt mit dem 3:1 ab. Das war in der 74. Minute eine Vorentscheidung. Nun setzten die Gastgeber nach und schossen in der Schlussphase noch einen klaren Sieg heraus. Beim TV Ebern ging vor allem im Angriffsspiel wenig zusammen.
TSV Mönchröden: Schulz - Wittmann, Wanka, Greiner, Cannone, Werner (65. Walter), Späth (82. Hübner), Greiner (88. Seifarth), Karg, Müller, Giller / TV Ebern: J. Kapell - Döhler (30. S. Kapell), Steinert (77. Fuchs), Aumüller, Heidenreich, Kollmer, Musik, Ammon, Weiß (46. Geuß), Ludewig, S. Fischer / SR: Bähr (Friesen) / Zuschauer: 175 / Tore: 1:0, 2:0 Späth (9., 18.), 2:1 S. Fischer (59.), 3:1 Greiner (74.), 4:1 Greiner (78.), 5:1 Hübner (86.) red