Königsberg — Eigentlich erwarten die Zuhörer bei Liedvorträgen von einem Kirchenchor geistliche Lieder oder Kantaten. Beim ökumenischen Kirchenchor Königsberg unter der Leitung von Inge Snater erlebten die Zuhörer diesmal ein ganz anders gelagertes Liedgut.
Der Chor hatte in den Wallgraben am Schlossberg in Königsberg eingeladen, um dort Melodien aus Filmen und Musicals zu Gehör zu bringen. Von "Over the Rainbow" aus dem Film "Der Zauberer von Oz" über die berühmte spanische Serenade "La Paloma" aus der "Großen Freiheit Nr. 7" bis hin zu dem durch das Hazy-Osterwald-Sextett bekannt gewordenen "Kriminaltango" und dem von den Frauen des Chores gesungenen Medley aus "Sister Act" reichte das umfangreiche Programm, mit dem der Chor seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellte und sein Publikum überzeugte. Auch an den in schwedischer Sprache vorgetragenen Song "Gabriellas Sang" wagte sich der Chor heran, den er mit viel Einfühlungsvermögen interpretierte.
Zum hervorragenden Gesamteindruck des Konzerts trugen auch Kerstin Barfuß als Gesangssolistin mit dem Lied "You'll be in my Heart", Henning Snater als Gitarrist mit Gesang und Marco Häfner am Klavier sowohl als einfühlsamer Chorbegleiter als auch als Solist mit der Melodie "Drei Nüsse für Aschenbrödel" ihren Teil bei. Einfühlsam musizierte auch Markus Graser als sich zurückhaltender rhythmischer Begleiter mit den Drums.
Dass den zahlreichen Zuhörern der für einen Kirchenchor ungewöhnliche konzertante Nachmittag in freier Natur in einem Burggraben gut gefiel, zeigte sich in dem lang anhaltenden Beifall und dem Ruf nach einer Zugabe, die mit dem Lied "Blue Moon" vom Chor gerne erfüllt wurde.
"Das war ein sehr schöner Nachmittag mit herrlichen Melodien", war nur eine der vielen Anmerkungen der Zuhörer zu diesem Konzert. sn