Hannberg — Bei tropischen Temperaturen von 37 Grad konnten Kinder beim Pfarrfest der Pfarrei Hannberg einen Klettergarten in der historischen Wehranlage besteigen. Man nutzte das beeindruckende Ambiente der drittgrößten Kirchenburg Deutschlands für ein attraktives Kinderprogramm.
Kinder konnten über eine 3,5 Meter hohe Kletterwand den historischen Wehrturm im Nord-Osten der Wehranlage erklimmen. Angekommen auf einem Plateau besuchten die Kinder den vier Meter breiten Aussichtsturm mit Schießscharten nach innen und außen, welche vor 550 Jahren zur Verteidigung der Kirche erbaut wurden. Zurück zum Boden ging es für die Kinder nur über eine 25 Meter Seilbahn, wobei von allen Seiten Wasser für Abkühlung sorgte. Der Andrang zu dem Klettergarten war enorm, denn wann sonst kann man in historischen Wehrmauern klettern, rutschen und Spaß haben?
Hintergrund: Der Sachausschuss Kunst, Kultur und Geschichte (KKG) der Pfarrei beschäftigt sich mit der Geschichte der Wehrkirche. Durch ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm sollen Kulturinteressierte, vor allem aber auch Familien und Kinder, in die Wehrkirche nach Hannberg geführt werden.
Thomas Willert