Jedem Kind ein Instrument - das ist das Motto des Jeki-Projektes, das im Landkreis stattfindet. Kinder haben ab der dritten Klasse die Möglichkeit, ein Instrument zu erlernen und es auch zu behalten.
Möglich wird dies durch die Kreissparkasse, die den Kindern die Hälfte der Instrumentenkosten abnimmt, die Gemeinde, die die Unterrichtsgebühren bezahlt und die Grundschule Heroldsbach, die die Organisation übernimmt. Heroldsbach bietet den Kindern sogar die Möglichkeit, aus zehn verschiedenen Instrumenten auszuwählen: Gitarre, Keyboard, Schlagzeug, Klarinette, Querflöte, Saxophon, Trompete, Posaune und Hörner werden unterrichtet, zudem können noch Orff-Instrumente gewählt werden.
Unterstützung erhält die Schule von Bernhard Schleicher vom Musikverein. Stolz präsentierten die Jungmusiker ihr Erlerntes, genauso stolz waren die Zuhörer beim Jeki-Konzert. red