Kulmbach/Wickendorf — Wie immer in der ersten Sommerferienwoche machten sich 57 Kinder und Jugendliche und ihre Leiter vom BDKJ Kulmbach mit dem Fahrrad auf den Weg zum Rauschenberg nach Wickendorf, um dort eine Woche zu zelten.
Neben den ganz alltäglichen Dingen wie Spülen, Holz und Wasser holen und Lieder für das Lagerfeuer suchen, standen einige Programmpunkte an: eine Nachtwache, ein Streifzug in die Welt der Zeitreisen des (T)Raumschiff Surprise, dessen Geschichten sich durch die gesamte Woche zogen. Gemeinsam wurde eine Lagerandacht unter dem Sternenhimmel gefeiert.
Bei Workshops konnten die Kinder lernen, wie man Speckstein schleift, Blumenkränze flechtet und vieles mehr. Abkühlung gab es im Naturerlebnisbad in Rothenkirchen. Eine Nachtgeländerallye verlangte einiges an Ausdauer ab. Beim Taggeländespiel konnten die Jugendlichen sich in der Welt der Bayern im Jahr 1881 bewähren. Höhepunkt war die Bogenschießeinheit mit Oliver Schulz aus Bamberg. Claudia Ruß