Scheßlitz — Die Kilian-Grundschule in Scheßlitz ist für den neuen bayerischen Schulversuch "Lernen in zwei Sprachen - Bilinguale Grundschule Englisch" als eine von 20 Modellschulen in Bayern ausgewählt worden. Dies teilte MdL Heinrich Rudrof (CSU) mit. Mit dem Modellversuch will der Bildungspakt Bayern erproben, wie man Englisch schon in der Grundschule mit dem Fachunterricht sinnvoll verbinden kann.
Ab dem kommenden Schuljahr erproben 20 Modellschulen und die St.-Anna-Grundschule Augsburg als erfahrene Referenzschule für vier Jahre das Lernen in zwei Sprachen (Deutsch/Englisch) für Kinder, deren Eltern dies wünschen.
Der bilinguale Unterricht kann bei einigen Kindern auf der Sprachförderung in Englisch im Kindergarten aufbauen. Er findet in den Fächern Kunst, Musik und Sport sowie an geeigneter Stelle auch in anderen Bereichen des grundlegenden Unterrichts in englischer Sprache statt.
Dies ermöglicht den Kindern einen altersgemäßen und praxisorientierten Zugang, ohne den Vorrang von Deutsch zu gefährden. red