Nordhalben — Das Kirchweihfest wird am Wochenende in Nordhalben an einem neuen Ort und mit einem neuen Programm gefeiert. Höhepunkt des Festes ist der Kirchweihgottesdienst, der am Sonntag um 10 Uhr beginnt. Die Vereine treffen sich bereits um 9.45 Uhr zur Kirchenparade am Lindenplatz.
Für frischen Wind will erstmals die Nordhalbener Jugend sorgen. Kati Wolf und Julia Schnura haben federführend die "Zügel" in die Hand genommen und das Kirchweihfest vorbereitet. Die Kerwa, die in den letzten Jahren immer in und um der Nordwaldhalle gefeiert wurde, kehrt in den Ort zurück. Der größte Teil davon soll sich im Bereich der Klöppelschule abspielen. Offizieller Kirchweih-Auftakt ist bereits am Donnerstag. Kurz nach 18 Uhr werden die Glocken der St. Bartholomäus Pfarrkirche das Fest einläuten. Um 18.35 Uhr eröffnet Bürgermeister Michael Pöhnlein am Dreschhallenplatz das Kirchweihfest.
Anschließend tanzen die Nordhalbener "Kerwa-Madla" und "Kerwa-Buum" auf dem Dreschhallenplatz.Den ersten Teil der "Kerwa-Ständela" spielt die Musikkapelle Nordhalben heuer bereits am Samstag. Zum Ausklang am Montag setzt die Musikkapelle ihre "Ständelatour" fort, gleichzeitig findet der "Kerwa-Markt" in der Amlichstraße statt.
Den Abschluss bilden um 18 Uhr das Aufwickeln des "Kerwa-Klöppels". miw