Bestanden haben alle Teilnehmer die Leistungsprüfung "Technische Hilfeleistung". Aktive der Feuerwehren Redwitz, Mannsgereuth und Obristfeld nahmen daran teil.
Harte drei Wochen wurde für die Erfüllung der Bedingungen geübt. Das Ergebnis konnte sich am Schluss sehen lassen. Kommandant Alexander Preißinger freute sich rückblickend über den reibungslosen Ablauf. "Top- Zeiten wurden erzielt und die Leistungen fehlerfrei erbracht", fasste KBM Jürgen Sliwinski die Leistungsprüfung in wenigen Worten zusammen.
KBM Tobias Winterbauer schloss sich dem Lob über die gezeigten Leistungen an. Zusammen mit Kreisbrandmeister Sliwinksi übergab er die Leistungsabzeichen an Florian Schwalme (Stufe V), Patrick Schwalme (Stufe IV), Dominic Schwalme, Kai Fuhrmann (beide Stufe III), Udo Schneider, Alexei Laukert, Andre Schneider (alle Stufe II), Mirjam Schubert, Vanessa Balke und Harry Daumann (alle Stufe I).
Florian Schwalme, der die Leitung der Gruppe inne hatte, dankte für die zahlreiche Teilnahme. Es sei heute nicht selbstverständlich, dass "alle so gut mitziehen". Zweiter Bürgermeister Ralf Reisenweber gratulierte den Teilnehmern zu ihren Leistungen. Vor allem erachtete er die Anschaffungen für die Feuerwehren für sinnvoll. Gerade bei solchen Lehrgängen würden die Aktiven beim Umgang mit den Geräten und Maschinen sensibilisiert.
Letztlich dankte er für die ehrenamtliche Arbeit zum Wohl der Allgemeinheit. Mit einem gemeinsamen Essen endete der Prüfungstag. che