Den entscheidenden Schritt, die Einbrüche und die Einbruchsversuche in einen Handyladen in Ebelsbach aufzuklären, ist die Polizei noch nicht vorangekommen. Die Polizei habe momentan keine Spur zu den Tätern, schon gar keine heiße Spur, räumte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken in Würzburg am Dienstag auf Anfrage ein. "Es gibt nichts Neues", sagte er.
Unbekannte Täter hatten zuletzt am Sonntagmorgen (29. Januar) gegen 4 Uhr versucht, in das Geschäft in Ebelsbach einzudringen. Sie scheiterten. Die Alarmanlage hat die Gauner offenbar vertrieben, bevor sie Beute machen konnten.


Die gleichen Täter?

Die Vorgehensweise ist identisch mit einem Einbruchsversuch am Dienstag (24. Januar) zuvor. Hier hatten zur gleichen Zeit um 4 Uhr Unbekannte versucht, in den gleichen Laden einzubrechen. Dazu schlugen sie die Scheibe ein, die auch jetzt demoliert worden war. Sie zogen damals auch ohne Beute ab, nachdem sie die Alarmanlage verscheucht hatte.
Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei Schweinfurt. Die Dienststelle ist erreichbar unter Ruf 09721/2021731. ks