Herzogenaurach — Die Grundschule teilte der Polizei mit, dass zwei Schüler aus der Schule verschwunden wären. Die Hintergründe waren bei den Verantwortlichen in der Schule nicht bekannt.
Daher wurde von der Polizei zunächst eine Fahndung eingeleitet, wie im Pressebericht der Polizeiinspektion Herzogenaurach heißt. Tatsächlich stellte sich laut Mitteilung heraus, dass die Zweitklässler keine Lust mehr auf weiteren Unterricht am Freitag hatten.
Obwohl die Schüler durchgängig beaufsichtigt werden, gelang es ihnen offenbar in einem unbeobachteten Moment, das Schulgelände zu verlassen, um das Wochenende etwas eher zu beginnen. Die Eltern wurden informiert. Letztlich wurde der eine der beiden nach einer Suche im Stadtgebiet aufgefunden und von seiner Mutter zurück zur Schule gebracht.
Das zweite Kind kehrte daraufhin freiwillig zum Unterricht zurück. Eine Belehrung, dass man nicht einfach ohne abzumelden verschwinden kann und die Schule doch etwas ernster zu nehmen sein sollte, war die Folge. pol