Der TSV Mönchröden ließ keinen Zweifel aufkommen, dass er als Tabellenzweiter in die Relegatuion geht. Mit 3:1 gewannen die Mönche beim SV Dörfleins und freuen sich auf die nöchsten Spiele. Zuerst geht es gegen den TSV Ebensfeld aus der landesliga in Hin- und Rückspiel, wobei die Mannschaft um Trainer Thomas Hüttl am Donnerstag, 26. Mai, 16 Uhr, Heimrecht genießt.


SV Dörfleins gegen
TSV Mönchröden 1:3

Auch im letzten Spiel blieben die Hausherren ihrer Linie treu und schlugen sich durch drei individuelle Fehler wiedereinmal selbst.Bereits in der 9. Minute gingen die Gäste nach einem katastrophalen Querpass eines Dörfleinsers durch P. Walter in Führung. Mönchröden war in der Spielanlage besser, doch Torchancen konnten sich die Gäste kaum erspielen. In der 25. Minute traf der quirlige R. Ramer nur das Gebälk des Gästetores. Doch auch die Gäste scheiterten nach einem Freistoß von Cannone am Lattenkreuz. Tatkräftige Unterstützung leisteten die Dörfleinser auch beim 2:0 in der 38. Minute und Torjäger Walter ließ sich diese Chance nicht nehmen. Dörfleins steckte aber nicht auf und B. Schindler verwandelte in der 40. Min. einen Handelfmeter zum 2:1.
Nach der Pause sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie und die Heimelf wollte zumindest einen Punkt. In der 70. Minute fiel nach einem Patzer des Heimtorhüters das 1:3, als M. Giller das Leder nur noch ins leere Tor schießen musste. Die restliche Spielzeit verwalteten die cleveren Gäste und sicherten sich somit den 2. Tabellenplatz. Dörfleins muss schnellstens seine Fehlerquote abstellen, um in der Relegation bestehen zu können.