Untermerzbach — Neuwahlen standen an, aber auch Ehrungen. Die Kameradschaft "Ehemalige, Reservisten und Hinterbliebene (ERH), Kreis Haßberge, Bamberg, Coburg und angrenzende Landkreise" im Deutschen Bundeswehr-Verband (DBwV) traf sich im Sportheim des VfL Untermerzbach.
Der Vorsitzende der rund 350 Mitglieder starken Vereinigung, Karlheinz Buld, wurde einstimmig wiedergewählt. Stellvertreter ist Walter Schmidt, Schriftführer Roland Baier und Kassenverwalter Reinhold Galla. Als Beisitzer fungieren Klemens Pfaff, Günther Lenhardt, Joachim Aschmoneit und Pressewart Peter Vietze. Zum Landesdelegierten wurde Karlheinz Buld gewählt und als dessen Stellvertreter die gesamte Vorstandschaft.
Es folgten Ehrungen langjähriger treuer Mitglieder durch Frank Gotthard und Karlheinz Buld.
Für 25- jährige Mitgliedschaft wurden Peter Fack, Hans-Jürgen Naumann, Klaus Fischer, Bernd Steckmann, Markus Bergmann, Michael Goihl und Kurt Leib ausgezeichnet, für 40 Jahre Herbert Mahr, Rüdiger Reisenhofer, Göran Britz, Harald Müller und Dieter Hoffmann. 50 Jahre dabei sind Hans Kraft, Herbert Ludewig, Robert Günther, Otfried Bapistella, Wolfgang Gerteiser und Olaf Hilpert. Der Bürgermeister der Gemeinde Untermerzbach, Helmut Dietz (SPD), stellte in einem Grußwort seine Kommune samt ihren neun Ortsteile kurz vor.
Oberstleutnant Frank Gotthard berichtete der Versammlung über sicherheitspolitische Ereignisse in der Verbandspolitik und über Probleme in der Bundeswehr. Peter Vietze