Johannisthal — In seinem 800. Kreisliga-Spiel musste der FC Burggrub ohne Punkte die Heimfahrt vom VfR Johannisthal antreten.
Das Spiel begann vor einer Minuskulisse sehr verhalten. Mit der Zeit nahmen die Hausherren das Zepter in die Hand. Der agile Wittmann scheiterte in der 10. Minute an Keeper Sünkel. Auch in der Folge sahen die Zuschauer ein Spiel auf das Gästetor. Allerdings agierten die Johannisthaler wie zuletzt oft ideenlos. Selbst zwei Meter vor dem Tor schoss Wittmann den Grüber Torwart an (27.). Bis zur Pause war das Bild unverändert.
Gleich nach dem Seitenwechsel sorgte Hartfil für die erlösende Führung per Freistoß (49.). Der Kapitän erzielte mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel auch das beruhigende 2:0 (63.). Das einzige Zeichen der Gäste setzte bis dato Wünsch mit einem rüden Foul an Wittmann, der nach einer angeblichen Beleidigung unverständlicher Weise die Rote Karte sah (75.) Der eingewechselte Ludwig hatte kurz darauf die Entscheidung auf dem Fuß, scheiterte jedoch knapp (78.). Auch mit einem Mann weniger dominierte der VfR die Schlussphase. Unter dem Strich war es ein hochverdienter Heimerfolg gegen harmlose, aber auch ersatzgeschwächte Gäste.
VfR Johannisthal: T. Mayer - Trutschel, Wittmann, Großmann, Pfahl, Hartifil, Jakob (70. Ludwig), F. Höfner (70. Hanna), Wachter, Denegri (90. Greser), M. Mayer.
FC Burggrub: Sünkel - Kessel, Karl, Bauersachs (33. Zäther), J. Grünbeck (68. C. Grünbeck), Langer (19. D. Grünbeck), Hanna, Schwarz, Wünsch, Kotschenreuther, Knauer.
Tore: 1:0 Hartfil (49.), 2:0 Hartfil (63.). - SR: Schillig (TSV Sonnefeld). - Zuschauer: 65. mb