Sonne und Wind prägten das Wetter beim "28. Duathlon Day" in Hilpoltstein. Bei einem Duathlon werden nur die Disziplinen Laufen und Radfahren absolviert - dabei wird zuerst gelaufen, danach geht es auf das Rad und zum Abschluss noch einmal auf die Laufstrecke.
Vier junge Athleten der SG Kulmbach waren in Hilpoltstein dabei. Die beiden jüngsten, Ida Stübinger und Jule Masel, starteten bei den Schülerinnen A. Sie mussten einen Kilometer laufen, vier Kilometer radfahren und dann noch einmal 400 Meter laufen. Beide kamen gut ins Ziel und sammelten wichtige Punkte für ihr Team.
Triathlon-Neuling Markus Deichsel bedauerte, dass seine Paradedisziplin, das Schwimmen, beim Duathlon nicht vertreten ist. Er startete bei der Jugend B und musste dabei zwei Kilometer laufen, zehn Kilometer radfahren und noch einmal einen Kilometer laufen. In einem stark besetzten Feld landete er in seiner Altersklasse in 34:43 Minuten auf Platz 14.


Altersklassensieg und Vizetitel

Glänzend lief es für Inka Schäfer. Die 15-jährige Bayernkader-Athletin nahm gleich zwei Pokale mit nach Hause: In ihrer Gruppe starteten 51 Teilnehmer (Jugend A, Junioren, U23). Beim Start sprinteten vor allem die männlichen Teilnehmer los, so dass sich das Feld schnell lichtete. Schäfer musste beim ersten Lauf drei Kilometer bewältigen, mit einem 500 Meter langen Anstieg und teilweise auf unebenem Boden.
Danach ging es aufs Rad für eine 20 Kilometer lange Strecke mit Wendepunkt. Hier war der Wind besonders anstrengend, denn das Fahren im Windschatten war verboten. Trotzdem holte Schäfer ihre Konkurrentin Freia Wagner auf dem Rad ein. Auch den zweiten Lauf brachte sie gut über die Bühne und siegte in ihrer Altersklasse TWA2 in 53:48 Minuten. Damit hatte sie sich in der Jugend A den bayerischen Vizemeistertitel gesichert. red