Coburg — Trainerin Ramona Scholz zeigte sich zufrieden mit der Leistung ihrer "kleinen Mohren", die beim Qualifikationsturnier in Unterelchingen am vergangenen Wochenende wieder in der Alterskasse Jugend mit Platz zwei überzeugten. Dies berichtet die Garde in einer Pressemitteilung. "Die Kinder zeigten eine weitere Leistungssteigerung gegenüber dem letzten Turnier", resümierte die Cheftrainerin des Coburger Mohrs. Mit Platz 1 in der deutschen Rangliste geht die Jugendgarde mit einem guten Polster in die Winterpause und kann sich nun gezielt auf die im Januar und Februar anstehenden Meisterschaftsturniere vorbereiten. Auch Jugendtanzmariechen Isabella Lipinska (Trainerin Dominique Scholz) überzeugte wieder und konnte sich mit 428 Punkten im Starterfeld von 33 Tanzmariechen wieder einen Treppchenplatz sichern; Isabella gehört momentan zu den deutschen Top Ten ihrer Altersklasse. Aenne Rebhan (Trainerin Michelle Maldonado) ertanzte sich mit 405 Punkten und Platz 18 eine gute Position im Mittelfeld.
In der Disziplin Schautanz gingen die sechs- bis zehnjährigen Mädchen hochmotiviert in ihren farbenfrohen Kostümen mit dem Tanz "Zuckersüßes vom laufenden Band" an den Start, galt es doch, sich noch die Qualifikation für die süddeutsche Meisterschaft Ende Februar zu sichern. Leider wurde die spritzige Darbietung mit nur 415 Punkten nicht ganz von der Jury honoriert und so verpasste man das Treppchen diesmal mit Platz fünf. Trainerin Vivian Wolf und ihr Trainerteam waren zwar ein wenig enttäuscht ob des Endresultats, sind aber stolz auf die Leistung der Mannschaft: "Die Kinder haben mit viel Power getanzt und das Thema gut vermittelt!" red