Vor allem für Bürgermeister Martin Bernreuther hat CSU-Ortsvorsitzender Jürgen Kieslich nur lobende Worte. Er sei fleißig und effektiv.
Die CSU Thurnau habe im vergangenen Jahr 25 Besuche in den Ortsteilen gemacht und sich über konkrete Themen informiert. Die Zahl der Mitglieder beläuft sich derzeit auf 50. Kieslich und später auch Martin Bernreuther lobten in der Sitzung die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Parteien im Gemeinderat. Bürgermeister Martin Bernreuther betonte, die gemeinsamen Ziele seien die Versorgung der Menschen im Ort zu verbessern und die Industrie zu stärken. Daran arbeite man zusammen und ohne Streit im Gemeinderat, so Bernreuther.
Die CSU hat in ihrer Sitzung am Freitag auch eine neue Vorstandschaft gewählt. Große Veränderungen blieben aus. Vorsitzender Jürgen Kieslich ist im Amt bestätigt worden, seine Stellvertreter sind Gerd Hacker, Hans-Friedrich Hacker und Stefan Schilling, Schriftführerin bleibt Brigitte Soziaghi, Kassier Berthold Hofmann. Beisitzer sind Anja Badura Aichberger, Eberhard Biniasch, Hedi Gernet, Sven Erlmann, Thomas Heinz, Martin Hohenberger, Claudia Lutz, Günter Möschel und Frank Spielbühler. Alle Vorstandsmitglieder sind ohne oder nur mit einer Gegenstimme in ihr Amt gewählt oder in diesem bestätigt worden. Die weiteren Mandatsträger werden in den Vorstand kooptiert. Kassenprüfer sind auch weiterhin Walter Hofmann und Eberhard Soziaghi.
Einen besonderen Punkt nahm auch die Ehrung langjähriger und verdienter CSU-Mitglieder ein. Mehrere zu Ehrende waren aus verschiedenen Gründen verhindert und erhalten ihre Ehrung später noch persönlich. Das sind Hans-Friedrich Hacker, Harald Höhn, Heinz Spielbühler (jeweils 40 Jahre), Udo Pausch (20 Jahre) Ralf Ebert (15 Jahre), Klaus Eschenbacher sowie Volker Huber (beide 10 Jahre). Mehreren weiteren Geehrten konnte ihre Urkunde persönlich übergeben werden. Ehrenmitglied Georg Richter zählte die Verdienste der Mitglieder, die über 20 Jahre dabei sind auf: Karl-Hermann Gernet dankte er für seinen großen Mut, trotz vieler Anfeindungen hinter der CSU gestanden zu haben. Er und seine Frau Hedi hätten die CSU viele Jahre und auch in schweren Wahlkämpfen tatkräftig unterstützt und nicht selten auch ihr Büro zur Verfügung gestellt. Richter übergab dankbar die Urkunde über 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Thurnauer CSU an Gernet. Norbert Lawatsch ist seit über 35 Jahren in der Thurnauer CSU aktiv. Durch seine große Sachkompetenz habe er in der Gemeindeverwaltung viel bewegen können. Auch ihm wurde dafür eine Dankurkunde übergeben. Eberhard Biniasch ist ebenfalls seit 35 Jahren dabei und dafür ausgezeichnet worden. Seine Ehefrau Rosita konnte nicht anwesend sein, wurde aber für 25 Jahre im Ortsverband ausgezeichnet. Lilo Hofmann wurde ihre Urkunde für 30 Jahre in der CSU übergeben. Wolfgang Schmidt aus Rottlersreuth ist seit zehn Jahren Mitglied und fast so lange auch schon im Gemeinderat. Vorsitzender Jürgen Kieslich lobte seine direkte, ruhige Art und dankte Schmidt für die Treue.
Katharina Müller-Sanke