Herzogenaurach — Anlässlich seines 75. Geburtstages wünschte sich der Herzogenauracher SPD-Stadtrat Peter Prokop keine Geschenke. Stattdessen stellte er eine Spendenbox für die Herzogenauracher Tafel auf. So kamen 1200 Euro zusammen, die Prokop auf 1275 Euro aufgestockt hat. Die Tafel benötigt Unterstützung aus der Bevölkerung in Form von Geld- oder Lebensmittelspenden, denn es gibt viele Menschen, die auf die Hilfe angewiesen sind. Sie zu unterstützen, ist für Peter Prokop, wie er selbst sagt, eine Herzensangelegenheit. Rita Dankers