In seiner Geburtsstadt Kronach vollendete in dieser Woche Karl-Heinz Knorr sein 90. Lebensjahr. Ehefrau Helga, mit der er bereits seit 1958 verheiratet ist, Sohn Norbert und weitere Familienmitglieder gratulierten dazu recht herzlich. Auch Kronachs Erster Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein, der die Geburtstagsgrüße der Stadt und des Landkreises Kronach überbrachte, und Gemeindereferent Martin Förtsch, der namens der Pfarrgemeinde Glück- und Segenswünsche übermittelte, wünschten dem Jubilar alles erdenklich Gute.


Viel auf Reisen

In seiner Kindheit war Karl-Heinz Knorr viele Jahre als Ministrant im Einsatz. Bei Opel Bieber absolvierte er eine Lehre als technischer Kaufmann, bevor er mit nur 17 Jahren als Offiziersbewerber zur Luftwaffe eingezogen wurde. Während des Zweiten Weltkrieges geriet er 1945 in England in Kriegsgefangenschaft, aus der er erst 1948 nach Hause zurückkehrte. Hier machte er sich als Inhaber eines Hutgeschäfts selbstständig.
Schon in jungen Jahren packte den Jubilar die Segelfliegerei. Über Jahrzehnte hinweg ging er dieser Leidenschaft nach und errang regelmäßig Auszeichnungen bei Flugwettbewerben. Auch der Kunststoff-Modellbau hat es ihm angetan. Auf diese Weise entstand neben Flug-zeugmodellen auch ein selbst gebautes 8-Meter-Segelboot.
Seine Hobbys waren letztlich auch verantwortlich dafür, dass Karl-Heinz Knorr mit seiner Familie viel auf Reisen unterwegs war. red