Bayreuth — 158 Pflichtspiele, 50 Tore und 161 Vorlagen in vier Spielzeiten, insgesamt 211 Punkte bei 171 Strafminuten. Wer hinter dieser Statistik einen überdurchschnittlichen Eishockey-Stürmer vermutet, sieht sich getäuscht. Es ist die beeindruckende Leistungsbilanz von Josef Potac, Abwehrchef des Oberligisten EHC Bayreuth. Der 36-jährige gebürtige Slowake wird auch in den kommenden zwei Spielzeiten das Trikot mit der Nummer 78 überstreifen. Mit großer Übersicht, feiner Stocktechnik und seinem Spielwitz setzt er seine Kollegen immer wieder perfekt in Szene.
Seit einigen Monaten ist Potac in Besitz der deutschen Staatsbürgerschaft, was ihn für andere Vereine noch einmal begehrenswerter machte. Trotzdem war es für Potac, nie wirklich eine Option, den Verein zu verlassen. Jozef Potac, der vor kurzem seinen Trainerschein erworben hat, wird künftig auch im Nachwuchsbereich der Tigers arbeiten.
EHC-Manager Dietmar Habnitt freut sich, dass es wieder gelungen ist, einen wichtigen Spieler zu halten. red