Sechs Kommunionkinder aus der Franz-von-Prümmer-Schule in Bad Kissingen durften im Rahmen des Familiengottesdienstes in der Stadtpfarrkirche am vergangenen Sonntag ihre Erstkommunion feiern. Kaplan Paul Reder machte daraus eine "Herzensangelegenheit" und nahm die sechs Schüler mit Handicap festlich in den Kreis der Bad Kissinger Pfarrgemeinde auf.
"Jesus, unser Freund", dieses Motto hatten sich die Kinder aus der Lebenshilfe-Schule zusammen mit ihren Kommunionlehrern Doris Loske und Gerhard Flügel über den Gottesdienst geschrieben. In den letzten Monaten wurden die Schüler auf ihren großen Tag in der Schule vorbereitet. Viele Geschichten aus der Bibel wurden erzählt; sogar den Sturm auf dem See konnten die Kommunionkinder auf dem Therapie-Wasserbett im Schulkeller erleben. Kaplan Reder kam vorbei und erklärte den Schülern die Symbolik der Hostie; die Mütter aus den verschiedenen Heimatdörfern im Landkreis Bad Kissingen trafen sich, um die Kommunionkerzen zu basteln und den Kirchenschmuck vorzubereiten. Beim Gottesdienst zeigten sich die Kommunionkinder sehr mutig: Fürbitten vor der gesamten Gemeinde, Lieder singen und vorspielen oder die Gaben in einer kleinen Prozession zum Altar bringen - kein Problem für die sechs Schülerinnen und Schüler aus der Prümmer-Schule. Mit kräftigem Applaus wurden die Kommunionkinder zum Schluss von den Gläubigen belohnt. red