Nach zwei Renntagen am vergangenen Wochenende in Holland geht das Abenteuer für das Team Roth im Norden weiter. Am Mittwoch startet der Zweitdivisionär bei den belgischen Klassikern Nokere Koerse (1.HC) und am Freitag beim Handzame Classic (1.1). Nach einem guten vierten Platz am Sonntag in Rucphen will der Italiener Alberto Cecchin wieder seine gute Form unter Beweis stellen. Auch der Schweizer Dylan Page, der das Profil der belgischen Rennen bevorzugt, freut sich ebenso auf die kommende Einsätze wie Grischa Janorschke. Der Altenkunstadter will bei dem Rennen mit zahlreichen Pro-Tour-Teams am Mittwoch über 200 km weiter an seiner Form arbeiten . Beim Rennen der Kategorie 1.1 am Freitag von Bredene nach Handzame über ebenfalls 200 km ist die Konkurrenz auch hochklassig. red