Die Jugend des Fischer- und Anglervereins Eltmann traf sich zur Schlussfeier im Gasthof Schaaf in Tretzendorf. Laut Jugendgruppenleiter Martin Bauerfeind war das vergangene Jahr wieder von etlichen Neuheiten geprägt. Neben Kursen in Geräte- und Rechtskunde, Gewässer- und Fischkunde standen das Fischen auf Forellen und Großkarpfen, das Teamangeln und das Barschangeln sowie andere Termine auf den Programm. So fischte man, wie aus dem Bericht der Angler hervorgeht, auch in umliegenden Gewässern wie in Breitbrunn, Ziegelanger, Dippach, Nackendorf (Höchstadt) und in Trossenfurt/Tretzendorf.
Den Abschluss bildete der Umwelttag, der den Angaben zufolge mit viel Engagement von den Jugendlichen und ihren Eltern bewältigt wurde. Das Thema Umwelt werde in der Jugendgruppe sehr ernst genommen und sei deshalb jedes Jahr Pflicht im Jugendgruppenterminplan, erklärte Martin Bauerfeind.
Mit Spannung erwarteten die Jugendlichen die Jahreshauptwertung, die sich aus vielen einzelnen Punkten, die das ganze Jahr hindurch gesammelt werden konnten, zusammensetzt. Den ersten Platz gewann in dieser Wertung mit 199 Punkten Jannik Wiemann. Zweiter wurde mit 182 Punkten Moritz Scholl, den dritten Platz sicherte sich mit 170 Punkten Jonas Pfla um. Auch die unteren Platzierungen sammelten laut Bericht des Anglervereins sehr viele Punkte.
Die größte Menge an Fischen in diesem Jahres fing Dustin Zehner mit einem Gewicht von 7985 Kilo. Moritz Scholl holte Platz zwei mit einen Gewicht von 6695 Gramm, knapp vor Jonas Pflaum (3675 Gramm). Zum Abschluss der Feier gab es für alle noch ein Geschenk.
Interessenten sind in der Jugendgruppe des Fischer- und Anglervereins willkommen. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 09522/1485 oder im Internet unter www.fischerundangler-eltmann.de. red