von unserer Mitarbeiterin Marion Eckert

Bischofsheim — Am 9. Juni starb der bekannteste Bandleader der Welt, James Last. Nur wenigen dürfte bekannt sein, dass eine der wichtigsten Personen aus seinem Orchester ein Ferienhaus an der Osterburg besessen hat. Dabei handelte es sich um Hans-Hermann Lühr, welcher entweder mit Saxophon oder Querflöte zur Stammformation des Orchesters gehörte. James Last war bei ihm in der Osterburgsiedlung mehrfach zu Gast, kann sich Hanns-Gernot Schonder erinnern.
Wenn in den aktuellen vielen Nachrufen das Wesen von James Last als bescheiden und "einer von uns" beschrieben wird, so könne das nur bestätigt werden, sagte Hanns-Gernot Schonder. "Unauffällig und möglichst unerkannt verbrachte er seine Tage in der Rhön." Sehr gerne und voller Stolz habe seine Tante Agnes Schonder erzählt, welche zu dieser Zeit ein Schuhgeschäft am Marktplatz führte, dass er bei ihr ein paar Wanderschuhe kaufte. "Auch sie bestätigte, dass er ein ,ganz normaler Mensch‘ sei."