Bamberg — "Bamberg und das Bier" - so lautet der Titel des Jahreskalenders 2016 des Stadtarchivs. Wegen des Jubiläums "500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot" dreht sich im kommenden Jahr alles um den nicht nur in Bamberg so beliebten Gerstensaft. Den neuen Kalender stellten Bürgermeister Christian Lange (CSU) und Stadtarchivleiter Horst Gehringer nun den Medien vor.
Auf den zwölf Kalenderblättern sind großformatige Aufnahmen aus den Beständen des Stadtarchivs zu sehen. Sie zeigen Ansichten von Brauereien und Szenen aus dem Alltagsleben in der Stadt vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Publikation sei nicht nur interessant für alle Bamberg-Liebhaber und Bier-Freunde, sondern hilft - wie schon im vergangenen Jahr - dem Erhalt eines bedeutenden Bamberger Wahrzeichens, heißt es in der Pressemitteilung aus dem Rathaus: Im Preis von 14,95 Euro sind 2,50 Euro als Spende für die Sanierung der ehemaligen Klosterkirche St. Michael enthalten.
Der Kalender ist ab sofort im Stadtarchiv und im Buchhandel erhältlich. Interessenten sollten mit dem Kauf nicht allzu lange warten. Im vergangenen Jahr war die Auflage von 1000 Stück rasch vergriffen.
Insgesamt 2500 Euro kamen so für die Kirche mit dem einmaligen Himmelsgarten zusammen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit einer Summe in gleicher Höhe einen kleinen Beitrag zu dieser gewaltigen Sanierungsaufgabe leisten können", sagte Archivleiter Gehringer. red