Forchheim — Mit 0:3 beim FC Eintracht Bamberg verloren, aber trotzdem nicht unzufrieden. Das Testspiel von Bayernligist SpVgg Jahn Forchheim beim Regionalligisten brachte Jahn-Coach Michael Hutzler manch wichtige Erkenntnis: "Nach dem 0:1 wollten wir mit Gewalt den Ausgleich erzwingen, haben nicht ideal gepresst und uns sofort zwei Konter zum 0:3 gefangen. Daran müssen wir arbeiten." Nach torloser erster Halbzeit traf Bamberg in schneller Folge durch Nicolas Görtler (53.), Lukas Dotzler (68.) und Dominik Schmitt (69.) zum 3:0. Ein Sieg, der aber zu hoch ausgefallen ist, das meinte auch Hutzler: "Es war ein Spiel auf Augenhöhe."
Morgen steht bereits der nächste Test-Kick des Jahn an: Das Spiel beim SV Pettstadt beginnt um 19 Uhr. red