Unfinden — Fünf Schützen vom Schützenverein Unfinden nahmen an der offenen Schweinfurter Gaumeisterschaft im Lichtgewehrschießen teil. Diese wurde in Schweinfurt ausgetragen. Mit 20 Treffen von 20 möglichen holte sich Ivo Schwinn den ersten Platz in der Klasse A (Jahrgang 2004 und 2005).
Der zweite Platz in der Klasse A war hart umkämpft. Constanze Kirchner (SV Unfinden) und Manuel Braun (SG Hofheim) erzielten beide 19 Treffer, im Stecken setzte sich Constanze Kirchner mit 5:3 durch.
Das Lichtgewehr ist ein Sportgerät, mit dem man das Luftgewehrschießen perfekt simulieren kann. Dies gibt den Sportschützen die Möglichkeit, frühzeitig ihren Nachwuchs zu trainieren. Die Jugendlichen lernen, ihren Körper zu kontrollieren und sich über 30 Minuten auf einzelne Abläufe zu konzentrieren. Dies hilft nicht nur für ihre Karriere beim Schießen, sondern auch in anderen Situationen, etwa, wenn in der Schule für eine Klassenarbeit Konzentration gefordert ist. red