Weiden — Nachwuchstalent Inka Schäfer hat bei einem weiteren Wettkampf einen Podestplatz erreicht. Beim "Injoy Triathlon" in Weiden belegte sie bei den Schülerinnen A den glänzenden 2. Platz.
Inka startet bereits zum fünften Mal bei einem Wettkampf zum Bayerischen Jugendcup, wobei sie bisher jeweils den 2. Platz hinter ihrer großen Konkurrentin Nele Rudolph von TB Erlangen belegte. In Weiden konnte sie Rudolph schlagen, musste sich aber wieder mit dem 2. Rang begnügen, da diesmal Luisa Geist aus München einen sehr guten Tag erwischt hatte.
Die Distanzen von 400 Meter Schwimmen, zehn Kilometer Radfahren und 2,5 Kilometern Laufen absolvierte Inka in der Zeit von 38,10 Minuten. Inka verkürzte aber in der Gesamtwertung des Bayerischen Jugendcups ihren Rückstand auf Nele Rudolph, sodass die Entscheidung in der Gesamtwertung bei den ausstehenden Wettkämpfen in Flintsbach und Grassau fallen wird.
Im Nachwuchsbereich debütierten einige Kulmbacher Schüler, die von Heike Schweens an den Triathlon herangeführt wurden. Nick Walke, Julian Passing und Jannes Guß bewältigten 100 Meter Schwimmen, 2,5 Kilometer auf dem Rad und 400 Meter LAufen.
Bei den B-Schülern platzierte sich Nick Walke als bester Kulmbacher auf Rang 4. Caspar Schweens lief auf Platz 25 bei den Schülern A über die Ziellinie. Über die Schnupperdistanz von 200 Metern Schwimmen, zehn Kilometern Radfahren und 2,5 Kilometern Laufen war Pauline Schweens nach dem Schwimmen sogar auf Platz 1 zu finden, musste sich aber letztlich mit Rang 8 begnügen.
Auf der Triathlon-Kurzdistanz bei den Männern 40 (1,5km/40 km/10 km) startete Volker Schinzel und belegte in der Gesamtzeit von 2:24,53 Stunden den 8. Platz. khw