Münnerstadt — Mit Pullover und Jacke ausgerüstet fuhren die Reiseteilnehmer der Kolpingsfamilie Münnerstadt in Deutschlands nördlichstes Ferien- und Reiseland Schleswig Holstein. Ziel der sechstägigen Reise war das Ostseebad Damp. Ausflüge machte die Reisegruppe unter anderem auf die Halbinsel Schwansen, zur Wikingersiedlung Haitabu, nach Schleswig, Flensburg und Kappeln. Weiter ging es zum Besuch des Marine-Ehrenmals in Laboe und nach Lübeck. Einen Tag zur freien Verfügung nutzten die Teilnehmer um die Umgebung, den Strand und die Einrichtungen des Gesundheitszentrums Damp zu erkunden. Auf der Heimfahrt rundete ein gemeinsames Abendessen in Stralsbach die erlebnisreiche Fahrt der Kolping-Reisegruppe ab. red