Große Wertschätzung erfuhr Otto Vetter bei seinem 80. Geburtstag. Tief verwurzelt in seinem Heimatort, feierte er mit seinen vier Kindern, die er mit Ehefrau Renate großzog, und freut sich über seine sieben Enkelkinder. Geboren in Steinbach, besuchte er hier die Volksschule, später führte sein Weg über die Landwirtschaftsschule. Die Landwirtschaft blieb sein großes Hobby, als er den Kolonialwarenladen des Vaters übernahm. Tochter Birgit führt das Geschäft in vierter Generation weiter, unterstützt vom Jubilar, der noch an der Kasse steht.
In seiner Laudatio würdigte Bürgermeister Klaus Löffler das Engagement von Otto Vetter in den örtlichen Vereinen. Er singt heute noch aktiv bei der Chorgemeinschaft Haßlach-Lauenhain. Unter der Leiterin Maria Lindenberger überbrachte der Chor ein Ständchen. Otto ist Mitglied beim Musikverein Steinbach am Wald, die Enkelkinder Lena und Jonas sowie Sohn Matthias spielten mit der Kapelle unter der Stabführung von Jens Vetter einen musikalischen Geburtstagsgruß, Vorsitzender Ewald Fehn gratulierte. Für die Feuerwehr gratulierte Frank Hirschböck, Hans Büttner für den Gartenbauverein und Lutz Treuner für den CSU-Ortsverband. Otto Vetter war lange im Pfarrgemeinderat tätig, Pastoralreferent Josef Grünbeck wünschte Gottes Segen. hm