von unserem Mitarbeiter Ewad Stretz

Neubrunn — Der Obst- und Gartenbauverein in Neubrunn verband sein Mostfest mit einem unterhaltsamen Angebot für die ganze Familie, wobei keinesfalls nur der Apfelsaft und das Obstpressen im Mittelpunkt standen.
Unter Mitwirkung der Jugendgruppe "Schlaue Füchse" fand am Vormittag ein Erntedankgottesdienst in der Kirche statt. In der Heilig-Länder-Halle waren an einem herrlichem Spätsommertag viele Aktionen für Kinder geboten, die gut ankamen. So wurden mit den Eltern zusammen "Laufstelzen" gebastelt und natürlich gleich getestet. Die Kinder konnten sich ihre Gesichter bemalen lassen, und bald lief so manche gruselige Gestalt auf dem Festgelände herum. Mit Zutaten aus dem eigenen Bauerngarten wurden verschiedene Öle und Salben hergestellt und zum Verkauf angeboten: Rosmarinöl, das sehr gut fürs Backen und Kochen geeignet ist, oder Ringelblumensalbe für spröde und rissige Haut. Auch der selbstgemachte Himbeeressig fand dankbare Abnehmer.
Beim Obstpressen unter Anleitung von Willi Hüttner wollte jeder der "Schlauen Füchse" dabei sein. Sorgsam füllten die Mädchen und Buben Äpfel in die Presse ein und dann ging's los. Heraus kam leckerer Saft der gleich zur Verköstigung ausgeschenkt wurde. Ein tolles Erlebnis - nicht nur für die Kinder.
Erwachsene standen interessiert daneben und fühlten sich an ihre Kindheit erinnert. Sie genossen den Saft und fanden's gut, dass Groß und Klein auf diese Weise wieder heimisches Obst schätzen lernen.