Im Rahmen der Kirchweih 2016 plant der SC Gremsdorf mit der Gemeinde zum ersten Mal einen "Kerwalauf". Die Organisation der Veranstaltung am Samstag, 3. September, ist in vollem Gang. Die Leitung übernimmt der Gremsdorfer und ehrenamtliche Laufwart des Bayerischen Leichtathletikverbands (BLV), Hans-Peter Schneider.
Geplant sind Läufe für jede Altersgruppe und Leistungsfähigkeit. Los geht es um 10.30 Uhr. Die Bambini können sich auf 450 Metern austoben, Kinder der AK U10 und U12 laufen 1,9 Kilometer, die Jugendlichen der U14 und U16 bewältigen 3,8 Kilometer. Diese Länge haben auch der Hobbylauf und die Nordic-Walking-Strecke. Der Hauptlauf, in dem auch die U18 und U20 gewertet werden, geht über 7,5 Kilometer.
Schirmherr und Bürgermeister Norbert Walter, der Sportverein und die Organisatoren versprechen sich durch den Lauf eine wesentliche Bereicherung der Kirchweih. Für den Bambinilauf, der in Zusammenarbeit mit dem Gremsdorfer "Kinderparadies" durchgeführt wird, bietet Schneider seit April im Zweiwochen-Rhythmus Training für den Nachwuchs an.


Schneider lässt Kontakte spielen

Durch Schneiders gute Kontakte werden auch Top-Athleten am Start des Hauptlaufs erwartet. Eventuell finden auch die Zwillinge Martin und Bastian Grau aus Biengarten die Zeit für eine Teilnahme. Für die Erstplatzierten aller Altersklassen winken Pokale und Sachpreise. Für den Hobbylauf ist eine fünfköpfige Team- beziehungsweise Firmenwertung ausgeschrieben. Als "Stadionsprecher" hat der SC Willi Wahl vom TSV Neuhaus gewonnen. Ausschreibung, Streckenpläne oder Anmeldung gibt es im Internet auf www.sc-gremsdorf.de. red