Landkreis Haßberge — Der SV Sylbach gewann auch in Hofheim mit 2:0 und bleibt dem Spitzenreiter RSV Buch (1:1 gegen Humprechtshausen) auf den Fersen. Der TV Königsberg musste sich gegen Stadtlauringen mit einem 1:1 begnügen. Der TSV Burgpreppach ging beim 1:2 in Forst leer aus. Den ersten Dreier der Saison sicherten sich die Spfr. Unterhohenried mit dem 3:2 in Maroldsweisach. Die Partie Üchtelhausen gegen Marktsteinach ist ausgefallen und muss demnächst neu angesetzt werden.

SV Hofheim - SV Sylbach 0:2 Den Unterschied in dieser Begegnung machte Gästespieler Immanovic aus, der nicht nur beide Treffer (38./60.) erzielte, sondern ein stetiger Unruheherd war. Ein derartiger Spieler fehlte den Hausherren, die auch kein Glück im Abschluss hatten, so bei einem Pfostenknaller von Röhner. Der SVH bemühte sich zwar bis zum Schluss, doch wollte kein Treffer gelingen.

SC Maroldsweisach -
Spfr Unterhohenried 2:3

Dem Spielverlauf nach hätten die Maroldsweisacher einen Punkt verdient gehabt. Der SCM war ein jederzeit ebenbürtiger Gegner und hatte es verpasst, nach der 2:1-Führung nachzulegen, was in der Schlussphase bestraft wurde. Tore: 0:1 Heurung (6.), 1:1 Prediger (9.), 2:1 Büschel (46.), 2:2 Häußinger (74.), 2:3 Häußinger (85.)

TSV Forst II -
TSV Burgpreppach 2:1
Ein Punkt wäre für die Burgpreppacher in Forst möglich gewesen. Sie waren ein ebenbürtiger Gegner, wussten jedoch mit ihren zahlreichen Möglichkeiten nichts anzufangen. Die TSVler gingen zwar durch Mike Fritzmann in der 8. Min. schnell in Führung, doch glich der TSV Forst II durch Memmel aus und führte gleich nach Wiederbeginn durch Krines die Entscheidung herbei.
TV Königsberg -
SG Stadtlauringen 1:1

Der TV Königsberg musste sich am Ende trotz überlegener Leistung mit einem Unentschieden zufriedengeben. In der 41. Min. sah Michael Döbereiner nach seinem zweiten Foulspiel die Gelb-Rote Karte, sodass der TVK in Unterzahl geriet. In der 84. Min. kam auch noch Pech dazu, als Julian Braun einen abgefälschten Ball des Schiedsrichters im Alleingang zum 0:1 verwandelte. Der TV kämpfte aber bis zum Schluss und rettete dank eines direkten Freistoßtors aus 25 Metern von Jan Janus das verdiente Unentschieden in der Nachspielzeit (91.).

RSV Buch -
VfB Humprechtshausen 1:1

In einer chancenreichen Partie kam der RSV Buch nicht über ein 1:1 gegen Humprechtshausen hinaus. Die Heimmannschaft kam zunächst besser in die Partie und setzte die Gäste aus Humprechtshausen unter Druck. Doch wie aus dem Nichts erzielte Julian Bathon in der 16. Min. mit einem satten Distanzschuss aus 25 Metern den Führungstreffer für die Gäste. Bereits sechs Minuten später nutzte Buch das Chancenplus aus und erzielte den verdienten Ausgleichstreffer. Nach mustergültiger Vorlage schlenzte David Mantel die Kugel unhaltbar vom Sechzehner ins Tor. Bis zur Halbzeit schaffte es keine der beiden Mannschaften mehr, gefährlich vor das Tor zu kommen, sodass es mit 1:1 in die Kabine ging. In der zweiten Hälfte fand Humprechtshausen besser ins Spiel, sodass sich beide Mannschaften gute Chancen erarbeiten konnten. Doch weder Buch noch die Gäste aus Humprechtshausen wussten diese zu nutzen. Bis zum Ende des Spiels konnte keine der beiden Mannschaften noch einen Treffer erzielen. Buch musste sich somit aufgrund mangelnder Chancenverwertung mit einem Remis und lediglich einem Zähler zufrieden geben.