Michelau — Mit Familienangehörigen und Verwandten feierte Gerda Fischer ihren 80. Geburtstag. Sie freute sich besonders über den Besuch ihrer drei Schwestern Ruth, Käthe und Gisela.
Die Jubilarin wurde 1934 in Breslau geboren und kam 1945 als Flüchtling nach Michelau. Da zu dieser Zeit ihre Eltern schon nicht mehr lebten, kümmerte sich die Großmutter um die vier Mädchen. 1956 heiratete Gerda Fischer ihren Egon in der Michelauer Johanneskirche. Die Jubilarin ist Mutter eines Sohnes, Wolfram, und seit 2011 Witwe.
Viele Jahre arbeitete Gerda Fischer als kaufmännische Angestellte in der ehemaligen Gardinenfabrik Kühnberger. Später, als die Firma verlegt wurde, war sie im Pfarramt und im Kindergarten Sophienheim als Reinigungskraft tätig. Beim Michelauer Turnverein wirkt sie seit mehr als 30 Jahren im Vorstand mit und ist Ehrenmitglied. Dem VdK-Ortsverband hält seit vielen Jahren die Treue. Für die Gemeinde überbrachte Dritter Bürgermeister Jürgen Spitzenberger Glückwünsche. hm