von unserem Mitarbeiter karl-Heinz Frank

Igensdorf — In seiner jüngsten Sitzung vergab der Marktgemeinderat unter dem Vorsitz von Bürgermeister Wolfgang Rast (IU) mit 16:1 Stimmen die Breitbanderschließung gemäß der Vergabeempfehlung der Firma Corwese an die Telekom Deutschland.
Gleichzeitig sprach sich der Gemeinderat für den Beginn eines zweiten Förderverfahrens zum Breitbandausbau für die unverändert unterversorgten Gebiete aus. Den Auftrag, die Verfahren zu planen und auszuschreiben, erhielt erneut Corwese. Zum Energiebeauftragten der Gemeinde ist Barbara Poneleit (Die Grünen) gewählt worden. Sie soll künftig die Gemeinde bei den Gesprächen mit den Nachbargemeinden Hiltpoltstein, Weißenohe, Gräfenberg und Igensdorf vertreten. Der Wahl von Dominik Wagner aus Mittelrüsselbach zum neuen Kommandanten der Feuerwehr in Rüsselbach hat der Gemeinderat ebenfalls ohne Gegenstimme zugestimmt.
Des Weiteren war der Marktgemeinderat an diesem Abend aufgerufen, die Widmung der Straßen "Am Obstmarkt" und "Forchheimer Straße" als Stichstraße zu beschließen. Die Straße "Heuacker" wurden zu Ortsstraßen erklärt und die öffentlichen Feldwege "Am Obstmarkt" und "Sternwiesenweg" zu Ortsstraßen aufgestuft. All dies wurde einstimmig abgesegnet. Jetzt scheinen tatsächlich die Tage der Kastanienallee entlang der Forchheimer Straße gezählt zu sein.

Vorschläge zur Begrünung

Zuletzt waren erhebliche Anhebungen des Gehwegs und der Parkbuchten festgestellt werden worden. Dies berichtete Bauamtsfachbereichsleiter Andreas Finkes dem Gremium.
Zunächst sollen aber lediglich jene Bäume entfernt werden, die aufgrund ihrer mangelnden Standfestigkeit und der Gehwegsanierung unbedingt weg müssten. Gleichzeitig soll die Bauverwaltung einen Weg aufzeigen, wie in den nächsten Jahren die Begrünung der Forchheimer Straße neu gestaltet werden könnte.