Spannung lag in der Luft, als beim Regionalentscheid in der Maximilian-von-Welsch-Realschule die Crème de la Crème der besten Vorleser um den Titel des "Lesekönigs" kämpften.
Neun Mädchen und fünf Jungs der fünften Jahrgangsstufe hatten sich bereits als Schulsieger an ihren Realschulen profiliert. Am Ende war es eine schwere Entscheidung für die Jury, die anhand eines Punktesystems Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis der Teilnehmer bewerten musste. Nach der Pflichtübung (selbst gewählter Text) folgte für alle Teilnehmer die Kür - das heißt, es musste ein unbekannter Text zum Besten gegeben werden, was sich als deutlich schwieriger herausstellte. Alle machten ihre Sache wirklich gut, aber einen Tick besser war hier Ida.
Mit 113 von möglichen 125 Punkten und zugleich sieben Punkten mehr auf dem Konto als die Zweitplatzierte Jasmin Lifka (RS Bad Staffelstein) machte schließlich Ida das Rennen. Teilnehmer: Siegmund-Loewe-Realschule Kronach: Jonas Wachter, Lara Nickol, RS Neustadt: Pascal Bätz, Seline Rauh, RS Coburg I: Pauline Brödenfeld, Abdullah Kollouche, RS Coburg II: Sophie Nüßlein, Anakin Boge, RS Burgkunstadt: Emilia Karlisch, Luzie Peters, RS Bad Staffelstein: Jasmin Lifka, Fiona Wrigge, Maximilian-von-Welsch-Realschule Kronach: Paul Keim, Ida Wittmann. hs