Marktschorgast — Der von Ehrenamtlichen vorbereitete Gottesdienst am Pfingstmontag im Seelsorgebereich Main-Schorgast-Tal in der St. Jakobus Kirche lautete "Ich bin Feuer und Flamme". Den gemeinsamen Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Ignacy Kobus mit Pfarradministrator Michal Osak und Diakon Matthias Bischof. Symbolisch legten die Mitwirkenden aus jeder Pfarrgemeinde eine Pfingst-Flamme nieder, damit "unsere Herzen durch den Heiligen Geist zu einem gemeinsamen Feuer verschmelzen".
An den Beginn seiner Predigt stellte Osak die Pfingstikone von Arpad Agoston aus Rumänien, die Maria und die Apostel im Gebet versammelt zeigt. Nach dem dem Segen überreichte Maria Kienzle - die Vorsitzende des Seelsorgebereiches - vier Flammen der Dankbarkeit, geformt aus Brotteig, passend zum Pfingstfest an die Zelebranten.
Die Kollekte war für die Nepalhilfe Kulmbach bestimmt, wie Kienzle bekanntgab. Gestärkt durch den Gottesdienst zündeten Ehrenamtliche an der Osterkerze eine Wunderkerze an, um symbolisch die Funken des Glaubens mit nach Hause - jeder Besucher erhielt eine Wunderkerze - zu geben. Prei