Klosterlangheim — 107 Radler beteiligten sich am Sonntag bei angenehmen Wetterverhältnissen an der Bezirksradwanderfahrt des Radfahrvereins Concordia Klosterlangheim.
Bis gegen Mittag trafen bei dieser Sternfahrt zehn Radgruppen auf der idyllisch gelegenen Schulwiese in Klosterlangheim ein und saßen für einige Stunden in gemütlicher Runde zusammen, ehe man sich wieder auf den Heimweg machte. Zuvor nahmen aber der Bezirksradwanderwart Ingo Sesselmann und der Vorsitzende des RVC Klosterlangheim, Jürgen Zeulner, sowie der Ehrenvorsitzende Josef Motschenbacher die Siegerehrung der Bezirksradwanderfahrt vor.
Den Pokal für die mit Abstand meisten Teilnehmer durfte der RVC Altenkunstadt entgegennehmen, der mit 30 Pedalrittern angekommen war.

Auch zwei Kulmbacher dabei

Den zweiten Platz belegte der RVC Stetten (14), gefolgt von den Radlern aus Birkach (11), Maineck (11), Schwürbitz (10), Schorkendorf (10), Merkendorf (7), Oberhaid (7), Hallstadt (5) und Kulmbach (2).
Die Altenkunstadter heimsten auch gleich mit ihren sieben Jugendlichen den Jugendpreis ein. Den Pokal für die mit 44 Kilometern weiteste Anfahrt durfte wie so oft der RSC Oberhaid mit nach Hause nehmen.
Alfred Thieret