Königsberg — Eine Gruppe aktiver und ehemaliger hochrangiger Steuerfahnder aus Deutschland, Österreich und den USA traf sich zu ihrer jährlichen Tagung am Wochenende in Königsberg. Der gebürtige Königsberger Wolfgang Kummer, der von 1985 bis 2006 Leiter der Steuerfahndungsstelle in Nürnberg und danach bis 2013 Leiter des Finanzamts Erlangen war, hatte das Treffen organisiert.
Auf dem Programm stand der Geschäftsbericht des Senior-Vizepräsidenten der Gemeinschaft der Freunde der Steuerfahndung Sachsen, Otto Daniel aus Chemnitz. Es folgte ein Fachvortrag des Polizeipräsidenten für Unterfranken, Gerhard Kallert (Würzburg). Nach diesem fachlichen Teil folgte der gemütliche Teil. Der Bürgermeister der Stadt Königsberg, Claus Bittenbrünn (FW), empfing die Gäste offiziell.
Die Besucher lernten bei einer interessanten Führung das historische Städtchen kennen - und lieben. Abstecher führten sie auf den Schlossberg und in den Kunsthandwerkerhof. Mit einem Meinungsaustausch endete das Treffen in Königsberg. sn