von unserer Mitarbeiterin Petra Malbrich

Hiltpoltstein — Der Bayerische Gemeindetag hat erneut eine Beratungsfirma damit beauftragt, eine Bündelausschreibung zur Strombeschaffung für die Gemeinden auf die Beine zu stellen. Dies ist bei der jüngsten Sitzung des Hiltpoltsteiner Gemeinderats bekannt geworden.
2012 war das erste Mal eine Ausschreibung vergeben worden. Zuvor hatte der Gemeindetag einen Vertrag mit Eon Bayern als einzigem Anbieter ausgehandelt. Das wurde aber gekippt, sodass ab 2012 die Ausschreibung für den Strom der Gemeinden deutschlandweit geführt wurde.
Wer von der zur Verwaltungsgemeinschaft Gräfenberg gehörenden Gemeinden bei dieser durch eine vom Gemeindetag beauftragten Firma zur Bündelausschreibung mitmachen möchte, darüber sollte der Gemeinderat entscheiden. Kämmerer Ernst Steinlein erklärte den Räten, dass sich die Gemeinde Hiltpoltstein bei der ersten Ausschreibung für die Strombeschaffung der Jahre 2014 bis 2016 nicht beteiligt hatte.

Aktiver Ausschuss

Nur Weißenohe hatte sich an der Bündelausschreibung beteiligt. Die Gemeinden, die sich nicht daran beteiligen, müssen selbst ausschreiben, vergleichen und entscheiden. Wer über den Gemeindetag ausschreiben lässt, übergibt auch die Hoheitsrechte, informierte Steinlein. Welche Kosten bei einer Vergabe an die vom Gemeinderat beauftragte Firma Kubus entstehen, wollten die Gemeinderäte wissen. Etwa 1000 Euro kam als Antwort.
Die Hiltpoltsteiner Räte kamen am Ende überein, die Strombeschaffung in die eigenen Hände zu nehmen und sich an der Bündelausschreibung nicht zu beteiligen. Geprüft worden sind die Jahresrechnungen des Markts Hiltpoltstein; allerdings sind sie seit 2005 nicht mehr dem Gemeinderat zur Kenntnisnahme vorgelegt worden.
Die Feststellung durch den Gemeinderat gilt aber als notwendig, um auch der übergeordneten Behörde zu signalisieren, dass dem Gemeinderat die Rechnungsprüfungsergebnisse vorgelegt worden seien. Bürgermeisterin Gisela Bauer (BfH) freut sich über einen aktiven Rechnungsprüfungsausschuss, der nicht vom Bürgermeister angeführt wird.