Großheirath — "Es ist ein Spielplatz für Ölla", sagte Bürgermeister Udo Siegel (CSU) bei der Einweihung des Mehrgenerationenspielplatzes im Neubaugebiet Mehlm.
Dass diese Einschätzung des Bürgermeisters stimmt, konnten die Besucher der Eröffnungsfeier gleich ausprobieren. Den Spielplatz nutzen können nicht nur Kinder, sondern auch das "Mittelalter" und die Senioren. Für ältere Generation sind sogar Krafttraining und Gymnastik möglich. Und wer nur "plaudern" will, kann sich bequem auf den neu geschaffenen Sitzgelegenheiten niederlassen. 35 000 Euro hat die Gemeinde aufgewendet, das Bündnis für Familie unter der Regie von Doris Fischer hat mitgewirkt, der Bauhof fleißig gewerkelt und Fritz Müller gepflanzt. Entstanden ist "ein Werk, das sich sehen lassen kann", wie Siegel feststellte. Er hoffe nun, dass das Angebot bei Jung und Alt sicherlich Wohlgefallen finde. dav