von unserem Mitarbeiter Paul Pöhlmann

Wiesenttal — Am Wiesentweg 5 in Muggendorf sind die ersten Flüchtlinge eingetroffen. Es sind Einzelpersonen. Fünf Männer und eine Frau kommen aus Afghanistan, fünf Männer und eine Frau aus Syrien, vier Männer aus Pakistan. Der älteste Ankömmling ist 38, der jüngste 19 Jahre alt. Sie sind seit etwa einem Monat in Deutschland und waren in der Zwischenaufnahmestation in München untergebracht. Wiesenttals Bürgermeister, Helmut Taut (FW), seine Gattin Gerlinde und einige Muggendorfer bereiteten ihnen auf der Terrasse des ehemaligen Ferienhauses einen herzlichen Empfang. "Wir wollen euch integrieren, jeden nach seinen Fähigkeiten", so das Gemeindeoberhaupt.
Auf die Frage, ob auch Fußballer unter ihnen sind, und als sich spontan einige Hände hoben, reagierte der langjährige Erste Vorsitzende der SpVgg Neideck besonders freudig. Die Flüchtlinge werden von Petra Sitzmann als Hausmeisterin und Shaza Alrihawi, die seit Mai in Deutschland lebt, als Dolmetscherin vor Ort betreut.