Katschenreuth — Der erste Saisonsieg weckt bei den Herren 60 des VfR Katschenreuth Hoffnung auf den Verbleib in der Bayernliga. Auch die Herren 65 holten mit einem 14:0 gegen den TC Fichtelgebirge wertvolle Punkte für den Klassenerhalt in der Landesliga.

Herren-60-Bayernliga

VfR Katschenreuth - TC RW Erlangen 14:7. - Zwei klare Siege durch Reinhard Bock und Eugen Öhrlein und zwei hart umkämpfte Siege im Match-Tiebreak durch Gernot Höhn und Hubert Wagner legten den Grundstein zum ersten Saisonerfolg. So lag der VfR nach den Einzeln 8:4 vorne. Die eingespielten Doppel Wagner/Fischer und Öhrlein/Eber machten durch Zweisatzsiege den ersten Erfolg in der Bayernliga perfekt. Das Dreierdoppel Höhn/Bock scheiterte äußerst knapp im Match-Tiebreak mit 8:10.
Wagner - Schroeder 6:7; 6:3, 10:6; Fischer - Lembacher 5:7, 4:6; Öhrlein - Gaal 6:4, 7:5; Ebert - Nisster 6:7; 1:6; Höhn - Salava 4:6, 6:4; 11:9; Bock - Mandelkow 6:3, 6:4; Wagner/Fischer - Schröder/Lembacher 6:3; 6:3; Öhrlein/Ebert - Gaal/Mandelkow 6:0, 6:2; Höhn/Bock - Nisster/Salava 4:6, 6:2, 8:10.

Herren-65-Landesliga

VfR Katschenreuth - TC Fichtelgebirge 14:0. - Hermann Ebert und Peter Wuthe spielten stark auf und brachten ihre Mannschaft 4:0 in Führung. Hans-Werner Fischer und Ingo Koll boten ebenfalls eine souveräne Leistung und legten weitere vier Punkte nach. Auch in den anschließenden Doppeln gab es keine Überraschung mehr. So konnte der VfR einen klaren 14:0-Sieg einfahren.
Fischer - Vahle 6:2, 6:2; Ebert - Thummerer 6:3, 6:4; Koll - Krause 6:3, 6:3; Wuthe - Rupp 6:2, 6:2; Fischer/Ebert - Vahle/Krause 6:0, 6:3; Wuthe/Küfner - Thummerer/Rupp 6:4, 6:0. E.K.