Haßfurt — Deutlich "im Minus" schloss der TV Haßfurt den Doppelspieltag vor der Pfingstpause ab. In 14 Matches von zwölf Teams kassierte der TVH zehn Niederlagen. Auch Herren 30 verloren in der Bayernliga und bleiben damit nach dem dritten Spieltag sieglos.
Gegen den SV Höhenberg verlor das Team mit 5:16. Alexander Blumenröder auf Position 3 fegte seinen Widersacher mit 6:0 und 6:0 vom Platz. Im Spitzeneinzel gab Dominik Wagenhäuser nach einem knappen verlorenen ersten Satz das Match ab (5:7, 1:6). Auch Tomas Chodora ärgerte sich seiner knappen Niederlage mit 6:0, 4:6 und 9:11. Johannes Heller kämpfte vergeblich (3:6, 4:6), Andreas Drumm gab beim Stand von 2:6 und 1:0 verletzungsbedingt auf. Marco Gebhardt war mit 0:6 und 1:6 machtlos. Das Spitzendoppel Wagenhäuser/Blumenröder gab nach 3:6 und 0:1 verletzungsbedingt auf. Chodora/Heller gewannen mit 6:4 und 7:5, Gebhardt/Peppi Eckmair hatten mit 1:6 und 1:6 das Nachsehen.
Bei CaM Nürnberg verloren die Haßfurter Herren 30 mit 2:19 noch deutlicher. Dominik Wagenhäuser war diesmal absolut machtlos gegen seinen Widersacher aus Tschechien (1:6, 0:6), auch Tomas Chodora (3:6, 3:6), Julian Schüllner bei seinem Saisonauftakt (1:6, 1:6), Alexander Blumenröder (2:6, 2:6) und Johannes Heller (5:7, 2:6) unterlagen. Marco Gebhardt sorgte mit einem tollen Sieg im Matchtiebreak mit 2:6, 6:2 und 10:4 für die Überraschung des Tages. Im Doppel gab es für Haßfurt nichts mehr zu holen. Chodora/Schüllner sowie Wagenhäuser/Gebhardt unterlagen 1:6, 2:6, Heller/Drumm verloren kampflos.
Die Herren 40 (Bezirksklasse 1) kamen bei der TG Kitzingen mit 2:19 unter die Räder. Während Udo Zehe (3:6, 2:6), Armin Heide (1:6, 4:6), Hans Strauß (2:6, 2:6), Jörg Gehles (0:6, 0:6) und Alexander Oehm (kampflos) ihre Matches abgaben, holte Bernhard Joos den Ehrenpunkt mit 2:6, 7:5 und 10:4. Alle drei Doppelpartien gingen klar an Kitzingen.

Herrenteam siegt knapp

Mit 11:10 gewann die TVH-Herrenmannschaft (Bezirksklasse 2) gegen den TC Hammelburg. Julian Zeiß holte mit einer starken Leistung den ersten Punkt. Sein slowenischer Gegner gab beim Stand von 6:2 und 3:0 aus Sicht von Zeiß auf. Tobias Nechwatal triumphierte klar mit 6:1, 6:3. Felix Kramer blieb im Matchtiebreak cool (6:4, 3:6, 10:3). Christian Schäfer unterlag 2:6, 1:6, Christian Schertel mit 5:7, 0:6. Felix Hart war mit 6:3 und 6:2 kompromisslos. Das "Einserdoppel" Zeiß/Nechwatal gab das Match mit 4:6 und 3:6 ab, Schäfer/Schertel verloren mit viel Pech (2:6, 6:2, 11:13), doch Kramer/Hart machten mit 6:1 und 7:5 den Gesamtsieg klar.
Gegen die TG Schweinfurt II hatten die ersatzgeschwächten Haßfurter mit 2:19 keine Chance. Christian Schäfer musste auf Position 1 starten und hatte mit 2:6, 2:6 das Nachsehen, wie auch Christian Schertel (1:6, 0:6), Jan Stössel (1:6, 2:6), Youngster Lukas Wolf (0:6, 0:6) und Sebastian Müller (1:6, 3:6). Für den Ehrenpunkt sorgte Sebastian Zeiß mit 6:1, 6:1. Das Spitzendoppel Schäfer/Schertel verlor knapp mit 4:6 und 6:7. Ohne Erfolg beendeten Stössel/Wolf (1:6, 1:6) und Müller/Zeiß (3:6, 3:6) ihre Partien.
Die zweite Herrenmannschaft des TVH (Kreisklasse 2) verpasste knapp den zweiten Saisonsieg mit 9:12 gegen die DJK Sommerach. Tobias Nechwatal, Felix Kramer, Noah Zehe und das Doppel Kramer/Schäfer im Match-Tiebreak holten die Haßfurter Punkte.
Ohne jeden Punktgewinn blieben die Damen in der Kreisklasse 1 beim TC Gochsheim. Sie verloren 0:21. Anders die Junioren 18 (Bezirksklasse 1), die mit 12:2 bei der TG Heidingsfeld den dritten Saisonsieg holten. Felix Kramer, Raphael Joos, Jan Stössel, Kramer/Joos und Zehe/Stössel setzten sich durch.
Die Mädchen 16 des TV verloren das Derby beim TC Knetzgau mit 5:9. Lea Zirkler unterlag gegen Selina Dirschbacher glatt mit 0:6 und 0:6. Hanna Schmitt gab das Match an Judith Gütlein ab (4:6, 2:6). Gianna-Maria Dümpert bezwang leonie Issing mit 7:5 und 6:3, Nina Bauer verlor mit 0:6 und 1:6 gegen Anna-Lena Jilke. Doppelergebnisse: Zirkler/Dümpert - Dirschbacher/Raisa Seelmann 3:6, 1:6; Schmitt/Bauer - Issing/Chiara Schmitt 7:6,6:4.
Die Knaben 16 ließen in der Bezirksliga der SG Sennfeld mit einem 14:0-Auswärtssieg keine Chance. Heiko Schönmüller, Lukas Wolf, Philip Donnermann und Luca Hepp gewannen alle Einzel und Doppel. Dagegen blieben die Knaben 14 (Bezirksklasse 1) gegen den TSV Schwebheim mit 0:14 ohne Punkt, ebenso wie die Bambina 12 (Bezirksliga) mit 0:7 beim FC Elfershausen. Die Bambino 12 (Bezirksklasse 2) verloren gegen den TC Arnstein 2:5, wobei Tobias Höfler siegte. Die U8
(Minikleinfeld) setzte sich gegen den TSV Güntersleben II mit 5:2 durch. Maurice Keiger sowie das Noah Bischoff/Grete Achcenich waren erfolgreich. rr