Einen Tag nach der Schülermeisterschaft fand in Ebensfeld die oberfränkische Hallenleichtathletikmeisterschaft der Männer, Frauen, Senioren und der beiden Jugendklassen statt. Bei den Frauen überzeugte Julia Hennemann vom Gastgeber TSV Ebensfeld. Die mehrfache bayerische und süddeutsche Meisterin im Dreisprung gewann nach langer Verletzungspause den Weitsprung mit guten 5,39 m.
In der WU18 gewann Carolin Hümmer von der TS Lichtenfels den 60-Meter-Endlauf mit 8,47 Sek. vor Hannah Kupfer (TSV Bad Rodach) mit 8,62 Sek. Kupfer war als Favoritin ins Rennen ging, nachdem sie im Vorlauf mit 8,44 Sekunden die schnellste Zeit gelaufen war. Im Endlauf "verschlief" sie den Start.
Den Titel über 60 m gewann in der M45 Bernd Rühr vom TV Strössendorf. In der M50 siegte der Trainer der TS Lichtenfels, Nikolai Knaus, im Weitsprung mit 4,82 Meter. Einen Sieg über 60 m (11,23 Sek.) und Platz 2 im Weitsprung (2,75 m) gab es für Karl-Heinz Lausberg (FT Schney) in der M75.
Ohne Konkurrenz holte sich Maja Nüsslein vom TV Strössendorf in der W65 den Titel im Kugelstoßen mit 7,71 m. ze