Baiersdorf hat einen Energienutzungsplan entwickelt. Eine Vielzahl von Ideen stehen auf der Agenda. Braucht die Stadt zu deren Umsetzung fachliche Begleitung, bekäme sie dafür Zuschüsse.
Ob dies nötig ist, beriet der Stadtrat. Er kam aber zu keiner Übereinkunft. Im September soll das Thema nochmals auf die Tagesordnung. Eine der Ideen kreisen um ein Wärmenetz in der Josef-Kolb-Straße in Hagenau. Dort stehen ältere Einfamilienhäuser. Die Stadt und ihr Energiebeirat gehen davon aus, dass hier ältere Heizungen zu ertüchtigen sind.
Man verblieb so, dass der Beirat bestehendes Interesse abfragt. Gibt es Bedarf, sollen Mitarbeiter des Instituts für Systemische Energieberatung Hochschule Landshut das Projekt begleiten. Lp