Am Sonntag empfangen die Bamberg Bears zu ihrem ersten Heimspiel der neuen Saison die Aschaffenburg Stallions in der American-Football-Landesliga. Kick-off ist um 15 Uhr auf dem Gelände des FV 1912 in der Armeestraße 57 in Bamberg.
In der letzten Saison gewannen beide Teams jeweils ihre Heimspiele. Jedoch treten die Bears zur neuen Serie mit einer stark veränderten Mannschaft an. Es konnten viele neue Spieler gewonnen und erfahrene gehalten werden. Auch im Trainerstab gab es große Veränderungen: Stefan Zachert übernahm den Posten des Headcoaches, zudem wurde Clemens Becker als "Offense Coordinator" geholt. Ihnen zur Seite stehen mit Rene Katzenberger, Roger Smith und Dirk Schöffel erfahrene Assistenten. Die Bears wie auch die Stallions verloren beide ihr Auftaktspiel. Allerdings unterlagen die Bamberg Bears erst in der Verlängerung bei den Landshut Black Knights mit nur einem Touchdown Unterschied.
Cheftrainer Zachert betont: "Wir treten mit einem sehr jungen Team an, das durch einige Veteranen verstärkt wird. Diese Unerfahrenheit eines Großteils der Mannschaft war für die knappe Niederlage verantwortlich. Aber die Saison ist noch lang. Unser Ziel von einem positiven Punktekonto kann noch immer erreicht werden, ebenso wie der direkte Vergleich gegen die Landshuter. Ich freue mich auf viele Zuschauer bei unserem ersten Heimspiel und verspreche, dass die Mannschaft alles geben wird." red