Am Sonntag, 26. Juni, 9.30 Uhr, steht beim letztjährigen Tabellenzehnten der Fußball-Kreisliga Coburg, SV Heilgersdorf, unter Trainer Matthias Rödel die erste von 13 Trainingseinheiten auf dem Vorbereitungsprogramm. Rödel versucht, mehr Konstanz ins Team zu bringen, das bereits bisher gegen spielstarke Mannschaften aus dem Vorderfeld punktete, wenn es unter einem gewissen Druck stand.
Gerade umgekehrt sah es in den so genannten leichten Partien aus, die der SVH oft zu locker bestritt und dafür bestraft wurde. Entscheidend für den Klassenerhalt war die Serie gleich nach der Winterpause mit vier Dreiern in Folge. Auch wenn der Kader etwas breiter hätte sein können, kam die Mannschaft gut über die Runden, zumal sie von größeren Verletzungen verschont geblieben ist.
Die Zweite Mannschaft hat unter Coach Markus Hirschkorn eine sehr gute Saison gespielt, was der dritte Platz in der A-Klasse unterstreicht. Auf die Aufstiegsspiele verzichtete sie jedoch, da die Kreisklasse eventuell doch eine Nummer zu groß gewesen wäre. Die Heilgersdorfer bauen erneut weitgehend auf den Nachwuchs. Mit Tim Neumer, Julius Heubner und Johannes Grell stoßen drei Jugendspieler in die Herrenmannschaften vor. Zudem haben bereits Enuta Cosmin vom TSV Cortendorf und Sascha Heuschkel vom FC Coburg als "Aushilfstorwart" ihre Zusage erteilt.
Die Testspiele: Freitag, 1. Juli, 19 Uhr, in Maroldsweisach gegen den FC Neubrunn, Samstag, 2. Juli, SVH II beim SV Heubach, Sonntag, 3. Juli, 15 Uhr, zu Hause gegen den TSV Ludwigsstadt, Sonntag, 10. Juli, 17 Uhr, zu Hause gegen die SpVgg Ebing, Samstag, 16. Juli, 17 Uhr, beim VfL Mürsbach, Sonntag, 17. Juli, 15.30 Uhr, zu Hause gegen den TSV Heldritt, Samstag, 23. Juli, 17 Uhr, beim DJK/FC Seßlach(Vorspiel Reserven). Am Sonntag, 31. Juli, ist Punktspielstart. di