Kreis Haßberge — Durch eine 1:4-Niederlage in der Fußball-Kreisliga Coburg in Lettenreuth rückten die Spfr. Unterpreppach einen Schritt näher an die Kreisklasse heran. Der SV Heilgersdorf schlug den TSV Sonnefeld klar mit 7:1.
SpVgg Lettenreuth -
Spfr. Unterpreppach 4:1
Trotz guter Chancen auf beiden Seiten blieb die erste Hälfte torlos. Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts spielten beide Mannschaften offensiv. Eberth (52.) erzielte das 1:0 für die SpVgg und köpfte sechs Minuten später eine Flanke von Özaltin zum 2:0 ein. Das 3:0 ließ Dougherty in der 63. Minute folgen. Bei der bis dahin besten Möglichkeit der Gäste, einem Kollmer-Freistoß aus 20  Metern, musste sich SpVgg-Schlussmann Macion gewaltig strecken (70.). Vier Minuten danach fiel das 4:0 durch Pfaff. Fünf Minuten vor Schluss gelang den Unterpreppachern vor rund 120 Zuschauern durch Holzwarth der verdiente Ehrentreffer.
TSV Gestungshausen -
TSV Pfarrweisach 0:0

Ab der ersten Minute hatten die Gäste aus Pfarrweisach wesentlich mehr Ballbesitz, schnürten Gestungshausen in der eigenen Hälfte ein und besaßen viele Chancen. In der 30. Minute scheiterte Schneidawind am Pfosten. In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ganz anderes Bild. Gestungshausen kam nun besser ins Spiel und erkämpfte sich gute Möglichkeiten, die die Gastgeber aber ausließen. Mitte der zweiten Hälfte dezimierte sich Gestungshausen mit einer Roten Karte nach Foulspiel im Mittelfeld. Überhaupt war es in der zweiten Hälfte eine hart umkämpfte Partie mit vielen Fouls und Nickligkeiten. Tore fielen aber keine.
SV Heilgersdorf -
TSV Sonnefeld 7:1

Der SVH begann hochkonzentriert und setzte die Gäste sofort unter Druck. Kapitän Rödel traf schon in der 6. Minute, kurz danach sah TSV-Torwart Köstner nach einer Notbremse die Rote Karte. Weiß, T. Schramm (2) und wieder Rödel stellten den 5:0-Pausenstand her. Der Gastgeber schaltete danach einen Gang zurück, so dass es bis zur 65. Minute dauerte, bis Steiner erhöhte. In der 76. Minute erzielte Weiß seinen zweiten Treffer durch einen schönen Distanzschuss. Den Ehrentreffer für den TSV erzielte Karg in der 81. Minute. di/red