Pottenstein — Ab November werden laut einer Pressemitteilung in den Pottensteiner Lindenhöfen Elbersberg Hauspflegekräfte ausgebildet, mit denen nach den Plänen der Bundesregierung ab 2015 der steigende Bedarf an Betreuung von Senioren und Menschen mit Behinderungen gedeckt werden soll.
Sieben Monate dauert die Ausbildung, die von der Gesundheitsakademie Ostbayern (GAO) angeboten und von den Arbeitsämtern und Jobcentern gefördert wird. Sie vermittelt neben der Theorie auch Praxis in stationären wie ambulanten Einrichtungen. Um die Zukunft der geprüften Hauspflegekräfte, deren Leistungen auch von den Pflegekassen finanziert werden, macht sich Kursleiterin Melitta Schmerle keine Sorgen. "Sowohl im privaten als auch im kommunalen Bereich verzeichnen wir wachsende Nachfrage."
Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Sektion Velden, setzt Hauspflegekräfte zur persönlichen Betreuung von Senioren sowie Menschen mit Behinderungen in stationären Einrichtungen wie in Privathaushalten ein. Mit der Qualifizierung sind die Teilnehmer zusätzlich ausgebildete Betreuungsassistentinnen. red